Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Wie setze ich meine Strategie mit dem Piloten um? Wie muss ich ein Modul einstellen, um das gewünschte zu erreichen?

Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon Maximum » Do 16. Apr 2020, 12:51

Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich meine Hochachtung an Jens aussprechen! Der Roulettepilot ist das beste "Universal-Programm" zum Roulette, das ich jemals gesehen habe! Es braucht zwar einige Einarbeitungszeit (was aber aufgrund der Fülle an Möglichkeiten und deren Flexibilität verständlich ist), aber dank der vielen und ausführlichen Videos komme ich langsam rein und bin begeistert. Auch das Lizenzmodell finde ich sehr fair - erstmal alles kostenlos testen und danach für 15€ monatlich mieten (oder eben das Basisprogramm samt der benötigten Module kaufen) ist mehr als angemessen. :plove:

Für meine Strategien interessieren mich ausschließlich Figuren auf ECs und Dtz/Kol. Daher bin ich schon mal glücklich, dass es das Signal "Figuren" gibt. Darum drehen sich nun auch meine Fragen:

1) Ist es möglich, eine Gitterung bei Figuren vorzunehmen? Damit meine ich folgendes: Angenommen, meine Figur 1 ist "Schwarz Schwarz Schwarz" (3mal Schwarz in Folge). Wenn das jetzt im Permanenzverlauf erscheint, möchte ich, dass das Figurensignal danach erstmal "resetted" wird, d.h. erst wieder anschlägt, wenn erneut 3mal Schwarz in Folge erscheint. Bei den normalen Einstellungen würde es ja immer wieder anschlagen, wenn nach einer 3er Serie Schwarz das vierte, fünfte usw. Schwarz erscheint.

2) Ist es möglich, ein Figuren-Signal aus anderen Figuren-Signalen zu erstellen, d.h. eine Art Rapporteur? D.h. ich würde mir gerne anzeigen lassen, in welcher Abfolge bestimmte Figurensignale erschienen sind - das wäre so eine Art universelles Figurensignal, welches als Elemente wiederum Figurensignale enthält. Da man beim Roulettepiloten sehr viele Dinge miteinander kombinieren kann, habe ich die Hoffnung, dass dies hier vielleicht auch möglich ist bzw. falls noch nicht, dass Jens vielleicht so ein "Figuren-Kombi-Signal" entwickeln könnte. Für EC-Figuren-Spieler wäre das eine tolle Sache!

Habe noch weitere Fragen, aber diese beiden sind erstmal die dringendsten. Vielleicht weiß ja jemand von den erfahreneren Usern (oder Jens selbst) eine Antwort.

Viele Grüße
Maximum
Maximum
Neueinsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 12:32

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon RoulettePilot » Fr 17. Apr 2020, 06:56

Hallo, vielen Dank für die Blumen :D Sowas geht doch runter wie Öl :hurra:

Zu deinen Fragen:
zu 1 )
Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre die "Signal-Kette", oder die "Returnkette" dafür geeignet.
Beide haben als Merkmal. das die vorgegebenen Signale der Reihenfolge nach anliegen müssen.
Bei deinem Angeführtem Beispiel. packst du z.b. das "3x Schwarz-Signal" 2x in die Signal-Kette hinein. Es wird nun die Liste der Reihe nach abgearbeitet, d.h. sobald das 3x Schwarz-Signal kommt, wird in der "Leiter" die nächste Sprosse erklommen, und das nächste Signal aktiviert.
Sobald das letzte Signal in der Liste übereinstimmt, wird das eigentliche Signal ausgelöst-

Falls ich es fallsch verstanden habe, und es "nur" darum geht, das er nur bei exakt "3x" anschlagen soll, dann gibts 2 Möglichkeiten
a) Entweder, man nimmt das [url]Universalsignal[/url] und macht dort 4 Einträge, also SW SW SW und SW (Durchgestrichenen)
(vereinfacht gesagt funktioniert das so: SW SW SW RT .. dadurch, das an 4. Stelle Rot vorgegeben wird, kann er nicht mehr bei 4x schwarz anschlagen)
b) Falls es um einfache Serien geht, geht auch das Seriensigal. Dort gibt es die Option, "Exakte Länge", was genau für dieses Problem zugeschnitten ist.


zu 2)
Das wäre evtl. wieder was für die oben erwähnte Signalkette, Returnkette. ...
Die "Figuren-Kombi" gibt es ja im Grunde, da man ja das Kombisignal mit verschiedenen Figurensignalen füttern kann, un es eben erst bei verschiedenen Bedingungen anschlägt.
Vielleicht hilft dir dies hier schon weiter.
Sollte ich dich missverstanden haben, einfach noch einmal melden,
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3247
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon Maximum » Fr 17. Apr 2020, 13:15

Hallo Jens,

vielen Dank für deine Antworten! Um meine Problematik näher zu beschreiben, muss ich etwas weiter ausholen:

Ein Figurenspieler, der mit Gitterung arbeitet, unterteilt die Permanenz immer in die Anzahl an Würfen, die der Figurenlänge entspricht, auf die er spielt. Ich möchte das mal am Beispiel von den ECs Rot/Schwarz (Dzt/Kol sind noch komplizierter, da es jeweils 3 unterschiedliche gibt) erläutern. Bei den 3er-Figuren wird also immer nach 3 Coups gegittert (d.h. die Figur abgelesen). Es gibt 8 verschiedene 3er Figuren:

Code: Alles auswählen
Figur1   Figur2   Figur3   Figur4   Figur5   Figur6   Figur7   Figur8
S        S        S        S        R        R        R        R
S        S        R        R        R        R        S        S
S        R        R        S        R        S        S        R

Es gibt Figurenspieler (älterer Schule), die gittern nicht nach 3 Coups, sondern notieren nach den ersten 3 Coups fortlaufend die Figur, die (aus Roulettepilot-Sicht) an den Pos 1, 2 und 3 steht. Beispiel: Am Anfang der Permanenz erscheint Rot, Schwarz und dann Rot. Oben auf der Tabelle erkennen wir, dass das die Figur 8 ist. Als nächstes erscheint Schwarz. Nun würde dieser Figurenspieler (älterer Schule) erneut auf die Tabelle schauen und die nächste Figur ablesen, diese wäre dann Schwarz, Rot, Schwarz, also Figur 4. Ein Figurenspieler neuerer Schule (zu denen ich gehöre) hat aber bislang nur eine Figur (Figur 8) notiert und den ersten Coup (4. Coup: Schwarz) der zweiten Figur. D.h. dieser Spieler liest die nächste Figur erst wieder ab, nachdem der 6. Coup erschienen ist (6 Coup = 2 Figuren á 3 Coups). Die dritte Figur dann nach dem 9. Coup, die vierte nach dem 12. Coup usw.

Was heißt das nun? Der Figurenspieler (alter Schule) kann mit den im Roulettepiloten bereits vorhandenen Figurensignalen arbeiten, denn er prüft ja nach jedem gefallenen Coup und notiert die Figur. Der Figurenspieler jedoch, der immer nur alle 3 Coups die Figur abliest, kann damit aktuell aus o.g. Gründen nicht arbeiten. Es müsste so eine Art "Wartefunktion" fürs Figurenablesen geben bzw. man müsste den einzelnen Figurensignalen irgendwie mitteilen, dass sie nur nach jedem 3. Coup prüfen sollen.

Zur zweiten Frage fehlt noch meine Erläuterung, was ich mir unter einem Figurenrapporteur vorstelle. Angenommen, ich habe mir die oben beschriebenen Signale (Figur1 bis Figur8) definiert. Nun möchte ich ein neues Figurensignal erstellen, welches mir die Erscheinungsreihenfolge der Figuren aufzeigt:

Code: Alles auswählen
Beispielpermanenz:
12, 18, 22, 23, 1, 29, 8, 12, 36, 13, 28, 35, 3, 3, 9, 18, 20, 12

Farbfolge:
R, R, S, R, R, S, S, R, R, S, S, S, R, R, R, R, S, R

Figurenfolge:
F6, F6, F3, F1, F5, F8

Rapporteur:
F-Nr. | F1 | F2 | F3 | F4 | F5 | F6 | F7 | F8
  1   |    |    |    |    |    |    |    | o   
  2   |    |    |    |    | o  |    |    |   
  3   | o  |    |    |    |    |    |    |   
  4   |    |    | o  |    |    |    |    |   
  5   |    |    |    |    |    | o  |    |   
  6   |    |    |    |    |    | o  |    |   


Ich glaube, anhand des Bildes oben erkennt man, dass der Figurenrapporteur im Grunde auch ein Figurensignal ist. Nur bestehen die Elemente eben nicht aus Chancen, die auf dem Tableau zu finden sind, sondern aus Figurensignalen, die ich mir selbst definiert habe (Figur1 bis Figur8).

Der Vorteil ist, dass ich erstens das Figurengeschehen leichter beobachten kann, aber eben auch leicht daraus Satzanweisungen ableiten kann. Zum Beispiel wenn F-Nr. 1 ungleich 2 ungleich 3 ungleich 4 ungleich 5 (also 5 verschiedene Figuren in Folge wie oben in dem Bild), dann setze XYZ.

Ich hoffe, ich konnte die Problematik anhand der Erläuterungen etwas besser darstellen. Ist tatsächlich eine komplett andere Sichtweise als bei den üblichen Spielansätzen, aber es lohnt sich... 8-)

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass die beschriebene Zählweise doch etwas schwieriger mit dem Roulettepiloten umzusetzen ist als zunächst gedacht. Wobei das "erweiterte Figurensignal", bei dem man die einzelnen Elemente nicht auf dem Tableau, sondern aus bereits vorhandenen Signalen auswählen kann, vermutlich von dir gut umsetzbar wäre. Das wäre ja quasi ein Figurensignal "advanced". Aber wie man meine oben beschriebene Figurenzählweise umsetzen will, bei dem nur alle 3 Coups geschaut wird, welche Figur erschienen ist, das ist mir weiterhin unklar.

Viele Grüße
Maximum
Maximum
Neueinsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 12:32

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon RoulettePilot » So 19. Apr 2020, 07:27

Gib mir etwas Zeit, die Sache hier zu verstehen :-)
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3247
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon Maximum » So 19. Apr 2020, 10:47

Ich weiß, dass diese Betrachtungsweise für viele sehr ungewöhnlich erscheint. Wer mehr darüber erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch "Die neuen Wahrheiten" von Ludwig von Graph (ISBN-13: 978-3880343528). Dieses Buch ist schon mehr als 30 Jahre alt und deshalb nur noch schwierig erhältlich. Aber dort werden sehr gute Anregungen zu Figurenspielen auf ECs und Drittelchancen gegeben.

Ich versuche, nochmal genauer zu beleuchten, was ich mit Gitterung meine:

Code: Alles auswählen
PZ  S/R  Figur
--------------
13   S
28   S
1    R     2
--------------
12   R
21   R
36   R     5
--------------
2    S
7    R
19   R     3
--------------
29   S
32   R
28   S     4
--------------
...


So sollte es deutlich geworden sein. Mithilfe der Tabelle in meinem vorherigen Posting wird bei jedem 3. Coup anhand der Farbfolge die Figur abgelesen. Man spricht also von einer Gitterung nach jeweils 3 Coups. Natürlich kann man dies auch mit den anderen Einfachen Chancen (Pair/Impair und Passe/Manque) machen. Weiterhin gibt es neben den 3er-Figuren, die ich hier als Beispiel heranzog, natürlich auch die 2er-Figuren (Anzahl: 4), die 4er-Figuren (Anzahl: 16), die 5er-Figuren (Anzahl: 32) usw. Theoretisch gibt es Figuren jeglicher Länge, doch ab einer bestimmten Länge werden sie unpraktikabel, da zu lange Wartezeiten erforderlich sind, um mit ihnen noch etwas anfangen zu können. Zwar ist es mit dem Roulettepiloten möglich, automatisch spielen zu lassen, aber auch hier wird das Thema ab einer bestimmten Figurenlänge einfach zu komplex. Wo man die Grenze zieht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Man bespielt ja auch nicht immer alle Figurenlängen gleichzeitig, sondern in der Regel entscheidet man sich für 1-2 Längen und konzentriert sich darauf.

Auf dem Rapporteur wird dann einfach nur die jeweilige Figurennummer angekreuzt, die erschienen ist. Er ist also quasi auch ein Figurensignal, nur berichtet er halt nicht über einzelne Chancen auf dem Tableau, sondern über "selbstdefinierte" Chancen. Diese selbstdefinierten Chancen sind beispielsweise die in meinem vorherigen Posting beschriebenen 3er-Figuren auf den ECs. In meinem vorherigen Posting habe ich vielleicht für etwas Verwirrung gesorgt, weil ich den Rapporteur so abgebildet habe, wie er vermutlich im Roulettepiloten umgesetzt werden würde. Dort ist die aktuellste Figur oben verzeichnet, d.h. jede neue Figur, die erscheint, wird an Pos 1 eingefügt und alle anderen rutschen in der Liste herunter. Auf einem Blatt Papier würde man die Buchung natürlich umgekehrt vornehmen, d.h. da würde die neueste Figur immer unten angefügt werden.

Ich hoffe, dass ich es jetzt verständlicher beschrieben habe, ansonsten gerne nochmal nachfragen.
Maximum
Neueinsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 12:32

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon Maximum » Mi 6. Mai 2020, 14:31

Schade, dass mein Thema hier auf so wenig Interesse stößt, ich hatte wirklich gedacht, dass sich noch andere Figurenspieler zu Wort melden werden... :(

Habe jetzt angefangen, den Rapporteur in Excel abzubilden. Ist zwar etwas mühsam, aber klappt auch. Ein entsprechendes selbst definiertes Figurensignal mit Rasterung für den Roulettepiloten wäre natürlich deutlich eleganter.

Aber ich muss mich wohl damit abfinden, dass dies vorerst eine Wunschvorstellung bleiben wird... :werweiss:

Trotzdem danke an Jens, dass du es dir zumindest mal angeschaut hast!
Maximum
Neueinsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 12:32

Re: Figuren auf EC - Signale aus Signalen

Beitragvon RoulettePilot » Do 7. Mai 2020, 07:09

Ich hatte versucht, mit allen tricks etwas zu reißen, aber leider ist diese Aufgabe etwas zu groß für den kleinen Piloten. :werweiss:
:ptonne: :pilot:
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3247
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln


Zurück zu Umsetzung meiner Strategie - Wie stelle ich was wo ein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast