unzerstörbarer Player

Ansätze, Strategien, Wahrscheinlichkeiten, Progressionen, alles was es so Überlegungen um Roulette gehört. Auch wenn keine konkreten Ergebnisse herauskommen, eben - Theorie

unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Do 30. Jul 2015, 01:46

Hallo!

Habe schon ein paar mal davon gelesen. Wenn es den gäbe und dann noch in Kombi mit der Gwinnformel - fast schon unvorstellbar.

Darum meine Frage: Was für Bedingungen würde denn ein "unzerstötbarer Player" überhaupt erfüllen? Was wären den quasi die Minimalanforderungen?

Gruss tshoshua
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon Trend » Do 30. Jul 2015, 13:30

Hi, tshoshua

meine Meinung:

Eine der Minimalanforderung, vielleicht sogar die Hauptforderung, sie müsste die absoluten Schwankungen, die immer größer werden, je mehr Coups gespielt werden, überwinden können. Und das innerhalb des erlaubten Tischlimits.

Deine Frage würde es nicht geben wenn es kein Tischlimit gäbe und der Spieler genügend Kapital hätte. Leider gäbe es dann auch kein Roulettespiel, zumindest nicht in dieser Form!

Gruss Trend
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Do 30. Jul 2015, 14:30

Hi Trend,

danke für Deine Antwort, aber so richtig verstehen kann ich sie nicht.

Aus meiner Sicht gibt es 3 grundlegende Player-Typen:
1. stetiger Trend nach unten/ins Minus
2. welche die um die Null-Linie schwanken
3. stetiger Trend nach oben/ ins Plus, jedoch mit kapitalen Abstürzen unter den Anfangswert

Bei den "Minimalanforderungen" meinte ich eher so Aussagen wie:
- läuft mind. xxx Coups ohne Absturz unter den Anfangswert
oder
- schafft von xxx Coup-Serien a´ xxx Coups mind. 80 % ohne Absturz unter den Anfangswert (Stichwort "Langzeit-Test")
oder
- ??? (Eure Meinungen)

Gruss tshoshua


Diese Aussagen haben natürlich nichts mit einem "unzerstörbaren" Player zu tun (außer vielleicht der Mittlere, aber der bringt ja nicht das gewünschte weil z.B. 1000 Coups und 1 EUR Gewinn - da sind die Stromkosten für den Computer höher in der Zeit)
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon Trend » Do 30. Jul 2015, 19:37

Hi, tshoshua,

die Einteilung der Player-Typen sehe ich im Prinzip genau so. Weiter sehe ich:

Typ 1 + 2 deuten auf welche mit Gleichsatz, höchstens leichte Überlagerung oder kurze flache Progi hin. Typ 3 wohl eher auf welche mit langer und steiler Progression.

Und bei allen drei Typen ist die Ursache der Richtung (rauf, runter, waagrecht) die Schwankungsbreite (Varianz).

Wie soll ich das ohne Formeln erklären? Ich versuchs mal so:

Ist die Trefferanzahl über eine bestimmte Anzahl Coups (zB. x-Rotationen) im Mittel ausgeglichen, schwankt es um die Null-Linie. Ist die Trefferanzahl größer als im Mittel erwartet, gehts nach oben. Und schließlich... was wir nicht gern sehen: Treffer < als der zu erwartende Mittelwert, dann eben abwärts.

Eine Progression ändert die Varianz nicht!
Die Progi überbrückt sozusagen die Nichttreffer und verlagert sie als "Schulden" in die Zukunft. Irgendwann, früher oder später fährt die Strategie über einen unüberbrückbaren Abschnitt der Permanenz gegen die :wand:
Und wieder hat die Varianz die Falle gestellt. Nun fordert sie alle "Nichttreffer", die sie zuvor noch als "Kredit" ausbezahlt hatte, nun auf einen Schlag mit Zins und Zinseszins (Progressionsmultiplikator) zurück.


@tshoshua: -läuft mind. xxx Coups ohne Absturz unter den Anfangswert
Ich lehne mich da vielleicht weit aus dem Fenster, aber das erscheint mir unberechenbar.
Wäre die Frage gewesen: gibt es eine maximale Spielstrecke (gespielte Coups) für eine Strategie?
Die Antwort: Ja, gibt es, berechenbar, sogar mit Wahrscheinlichkeitsangabe (natürlich Wert +/- Standardabweichung). Ausgangspunkt ist da wieder die Schwankungsbreite.

@tshoshua: - schafft von xxx Coup-Serien a´ xxx Coups mind. 80 % ohne Absturz unter den Anfangswert (Stichwort "Langzeit-Test")

gilt im Prinzip das Selbe wie Punkt davor, wenn überhaupt nur mit großem Aufwand berechenbar.

Da fällt mir momentan nur eine Möglichkeit ein, mittels der Monte-Carlo-Simulation eine genügend große Anzahl Sessions zu testen und deren prozentuale Verteilung zu ermitteln.
Oder wie Jens es gerade bei seiner "Gewinnformel" versucht. In Prinzip ist es dort auch eine M-C-S, mit der gewonnenen Verteilung soll so eine geeignete Progi berechnet werden. Erfolgswahrscheinlichkeit? Keine Ahnung :werweiss: , zur Zeit eher gleich NULL , aber nicht wegen der Idee, sondern wegen "Baustellenstop" :lol: :?:

Gruss Trend
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Do 30. Jul 2015, 19:50

OK, zwei Äußerungen aber mit gemeinsamen Nenner - danke für die ausführlichere Erklärung, jetzt konnte ich es schlucken - Prost
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon Trend » Fr 31. Jul 2015, 11:55

tshoshua hat geschrieben:...zwei Äußerungen aber mit gemeinsamen Nenner...


ja Prost :!:
und die zwei Äußerungen wären :werweiss:
Bitte keine weiteren Rätsel..., davon sind hier im Forum jede Menge zu finden.
;)
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Fr 31. Jul 2015, 12:59

wollte damit nur zum Ausdruck bringen "dass wir beide das Gleiche/ähnlich denken" aber uns halt unterschiedlich (die 2 Äußerungen) ausdrücken
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon minimax » Fr 31. Jul 2015, 14:06

tshoshua hat geschrieben:Diese Aussagen haben natürlich nichts mit einem "unzerstörbaren" Player zu tun (außer vielleicht der Mittlere, aber der bringt ja nicht das gewünschte weil z.B. 1000 Coups und 1 EUR Gewinn - da sind die Stromkosten für den Computer höher in der Zeit)

Ein Player,der das zuverlässlich schafft, wäre der beste, den ich je gesehen hab. :!:

Was will ich mehr, als dass er aufwärts geht? Und beim Bonusspiel bekommst Du den Bonus noch dazu :!: :!:
Benutzeravatar
minimax
***
 
Beiträge: 218
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 12:09

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Fr 31. Jul 2015, 17:32

Hi minimax,

was meinst Du mit Bonusspiel?

Zu Deiner Aussage: "Ein Player,der das zuverlässlich schafft, wäre der beste, den ich je gesehen hab.":
Ich habe festgestellt dass es sehr schwierig ist die Player zuverlässig zu testen mangels realer(?) Permanenzen - wie komme ich zu der Aussage:
- Mein privater Schatz an realen Permanenzen ist durch meine (Real-)Casino-Gänge (ca. 1x alle 2 Monate) beschränkt auf so jeweils ca. 150 Coups oder sogar weniger (weil meistens gegen die Wand oder Geld aus)
- die RoulettePilot-Seite, der CasinoSimulator oder auch Excel liefern zwar Zahlen ohne Ende, dennoch gibt (oder gerade deswegen?) es Läufe mit pos. oder negativem Ende - also beim gleichen Player einmal so und einmal so (Bsp. ein Player ging über 60.000 Coups nur bergauf, bei den restlichen 100.000 Coups krachte es dafür 10x)
- oder aber ein Player absolviert pos. einen Langzeittest (ohne Crash), jedoch beim nächsten Lauf mit dem Casinoplayer crashed er gleich am Anfang

Du siehst ich kämpfe hier mit etwas das ich nicht beständiger machen kann. Player die im RoulettePilot sehr gut liefen über 5000 Coups und mehr, sind mir im (Real-Casino) innerhalb 100 Coups gegen die Wand gedonnert und haben mich schon einige 100 EUR gekostet.

Gibt es also sowas wie eine zuverlässige Testmethode? Quasi eine Permanenz mit keine Ahnung z.B. 1.000 Coups, in der ist aber alles enthalten was es an Möglichkeiten gibt?
Zum testen wäre das natürlich wesentlich effektiver, schneller und vor allem zuverlässig/aussagekräftig.

Gruß
tshoshua
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Re: unzerstörbarer Player

Beitragvon tshoshua » Fr 31. Jul 2015, 17:41

Nachtrag zur Testpermanenz:

Mir kam gerade die Idee: Wie wäre es wenn das Forum hier mal alle selbst (live) erlebten Extreme zusammenträgt um eine zu generieren?

Mein höchstes Erlebnis war z.B. 26x hintereinander "rot" in einem Live-Casino an einer SlingShot (die einzelnen Zahlen habe ich mir damals leider nicht notiert)
tshoshua
Neueinsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 30. Apr 2015, 09:45

Nächste

Zurück zu Theoretische Überlegungen und Ansätze zum Roulette

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste