Wieder mal was zum Roulette

Alles was zum Thema Roulette gehört, aber nirgens reinpasst

Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon maxpowernight » So 26. Jul 2015, 19:47

Eventuell können wir das Forum ja wieder ab und zu zum Thema "Roulette" nutzen.
Irgendwie steht hier alles, weitergehen tut gar nix, alles was mal liest ist Gaudi und Lustig.
Das ist ein Roulette Forum.

Neues Signal, neuer Player, neue Progression, neue Idee, ...
Bitte wieder mal ums Thema kümmern. :roll:
Wenn der Pilot mehr Optionen bietet
als das Roulette haben wir gewonnen!
... wir sind verdammt nahe dran!
Benutzeravatar
maxpowernight
****
 
Beiträge: 941
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 14:16
Wohnort: Ybbs an der Donau

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon Trend » So 26. Jul 2015, 20:54

ach menno, max?
Was ist mit Dir auf einmal los :?: :werweiss: Warum so ernst?
Sonst bist hier immer einer der Lustigsten :lol:

Ich weiß nicht wie man es in Österreich nennt, bei uns nennt man diese Zeit "Sommerloch".
Da ist man ein wenig ausgelassen und lustiger. Ganz nach dem Motto: wenn schon Gewinnen (eh... Verlieren) dann bitte schön mit Humor. Immerhin hat das auch etwas mit Roulette zu tun! Oder etwa nicht :?: ;)
:lol:
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon RoulettePilot » Mo 27. Jul 2015, 03:23

maxpowernight hat geschrieben:Eventuell können wir das Forum ja wieder ab und zu zum Thema "Roulette" nutzen.

JA...

PAPA

:bruell:

Also zum Thema Roulette, damit ich keinen Ärger bekomme....:

wie wäre es mit damit?
  • Eine Spielbank wurde geschlossen. Warum? Weil die Blondinen die Chips gegessen haben

oder damit?
  • Karl fragt: "Sag mal Franz, wie oft hast Du Sex in der Woche?". "ach... so 5 mal"
    "ich auch, also setzen wir alles auf die 10".
    .. Die Zahl fällt... es kommt die Null!"

    Beiden schauen sich an : "Wenn wir jetzt ehrlich gewesen wären, wären wir jetzt Reich!"
Simulierst du noch, oder verlierst du schon?
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3128
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon Trend » Mo 27. Jul 2015, 12:12

Sag ich doch, geht doch... Roulette und Humor/Spass schließen sich nicht aus! :lol:

Der 1. Witz ist mit Vorsicht zu genießen hehe, sollte jemals einer aus der Redaktion der feministischen Zeitung "Alice Schwarzer" sich hier verirren ist Schluss mit Lustig. :hammer:

Der 2. Witz hat Potential! Wie wäre es wenn wir daraus einen Player bauen :?: :lol:
Max wäre dann sicher wieder beruhigt. :eii:

Der Player könnte heißen: SEX + SEX = NULL

maxpowernight hat geschrieben:Neues Signal, neuer Player, neue Progression, neue Idee, ...
Bitte wieder mal ums Thema kümmern. :roll:


Mal sehen, erst mal die Vorgaben prüfen:
Neues Signal? Ja
Neuer Player? Ja
Neue Progression? Ja/Nein/vielleicht
Neue Idee? Aber Ja!
Thema verfehlt? Nö, ist eindeutig eine Roulette-Strategie


Das Grundgerüst:
Das Plein-Spiel bietet sich geradezu an, aber jeder kann es freilich nach Geschmack auf eine andere Chance "changen".

Signal: schlägt an wenn "Anzahl Sex1 pro Woche" + "Anzahl Sex2 pro Woche" haben.
Für den Player wird als Setzfeld die Summenzahl abzüglich 37 übergeben.
Wichtig: Coitus Interuptus wird nicht mitgezählt. :bruell:
Es muss also immer bis zum Äußersten gehen.
Wer es lieber Revers mag, bitteschön dann Playersignal revers wählen und je nach Geschmack mit den Optionen spielen, Beispiel mit Anker + Ersetzen. :lol:
Und für ganz eifrige könnte statt Sex pro Woche selbstverständlich auch pro Tag, pro Stunde, pro Coup usw., eingestellt werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Hat jemand eine Signal-Idee :?: :werweiss:

Player: hmm... wie wäre es mit den Universalplayer, das "Arbeitspferd" im RP.

Progi: da es vermutlich ein sehr, sehr Satzarmes Spiel wird, könnte man die PlusEins verwenden. Geht sie doch standhaft und unbeirrt, mit konstanter Steilheit nach oben, eben bis zum Äußersten. :wand: :bruell:
Satzarm: maximal einmal pro Woche kommt es zu einem Satz (52x pro Jahr).
Wer es noch weiter hinauszögern möchte kann selbstverständlich auch ein paar Fiktivsätze zwischendurch einschieben. :bruell: :bruell: :bruell:

So das Grundgerüst steht, ich bitte um eifrige Zusammenarbeit und Ideen. :dance:

Selbstverständlich muss schlussendlich auch ein Dauertest her. Wer meldet sich freiwillig :?:
(Aber bedenken, ein Partner kann nicht gestellt werden. Den müsst Ihr schon selbst mitbringen :lol: )

Als besondere Herausforderung und schier unlösbare Schwierigkeit sehe ich: wie überzeugt man seinen Liebling bei dieser Studie mitzumachen :bruell: :werweiss:
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon RoulettePilot » Mo 27. Jul 2015, 12:27

:bruell: :bruell:

Der Player ist noch garnicht ganz fertig, und schon den ersten Fehler entdeckt!!
(Gut das es das Forum gibt.. :lol: :lol: )

Trend hat geschrieben:....
Signal: schlägt an wenn "Anzahl Sex1 pro Woche" + "Anzahl Sex2 pro Woche" haben.
Für den Player wird als Setzfeld die Summenzahl abzüglich 37 übergeben.
....


Natürlich muss als Setzfeld "37 abzüglich der Summenzahl" ermittelt werden und nicht umgekehrt.

übrigens... eine Idee zur Erweiterung (Das Forum soll ja zur Verbesserung und Ideenfindung beitragen :lol: )
Schon in Erwägung gezogen, das der Gruppenplayer durchaus auch seine Berechtigung hätte? (zumindest theoretisch)

:bruell:
Simulierst du noch, oder verlierst du schon?
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3128
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon Trend » Mo 27. Jul 2015, 12:56

Huch, bist schon am Bauen und fast fertig :?:

RoulettePilot hat geschrieben:Natürlich muss als Setzfeld "37 abzüglich der Summenzahl" ermittelt werden und nicht umgekehrt.


natürlich, wie konnte ich nur! War so mit den Witz beschäftigt :lol:
Aber dann bitte nur als Betrag, wir wollen hier keine negativen Zahlen sehen :bruell:
Sind mit Sicherheit noch mehr Fehler drin.

RoulettePilot hat geschrieben:Schon in Erwägung gezogen, das der Gruppenplayer durchaus auch seine Berechtigung hätte? (zumindest theoretisch)


nö, noch gar nicht... wie oben... war so mit den Witz beschäftigt hehe,

:bruell:
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon minimax » Mo 27. Jul 2015, 13:04

Au weia, hoffentlich kriegen wir nicht alle :hammer3: wenn wir so weiter machen

Max, hattest sicher ne schlechte Woche wenn ich so Deine neuen Beiträge lese :(

Da wäre ein guter neuer Player natürlich Balsam :)
und den könnte man am effektivsten bei einem Treffen bauen. Bei dem Thema geht ja leider auch nichts vorwärts :heul: verstehe Deinen Frust

Aber wird schon alles wieder Max :eii:
Benutzeravatar
minimax
***
 
Beiträge: 219
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 12:09

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon Trend » Mo 27. Jul 2015, 22:19

So Jens, der Player ist fast fertig.
Kaum ein paarmal um die Ecke gedacht (dein Spruch), schon funzt es, eh... treibens die Beiden wie der Teufel. :bruell:
Momentan setzen Karl und Franz noch getrennt ihre Sexzahlen. :lol:
Was noch fehlt ist ist die gemeinsame Summenzahl. Hab mir schon gedacht das dies der Knackpunkt wird!

Also, laut Witz: ... wenn Karl 5x und Franz auch 5x soll auf die 10 gesetzt werden. :lol:

RoulettePilot hat geschrieben:Natürlich muss als Setzfeld "37 abzüglich der Summenzahl" ermittelt werden und nicht umgekehrt.

Nehmen wir mal an die Beiden übertreiben ein bisschen, zB. Karl sagt 37x und Franz will auch angeben mit 39x, ergo Summe 76x. Kleine Nebenrechnung: 37-76 = 39, weiter 37-39 = -2, Betragsbildung und dann Satz auf die 2.
Berechnung wie ursprünglich gedacht: 76-37 = 39, weiter 39-37 = 2, Satz auf die 2.
Ist egal wie man rechnet!

Frage: hat Jemand eine Idee wie Karl + Franz gemeinsam auf eine Summenzahl setzen können?
Ich komm nicht drauf, vermutlich muss man noch weiter um die Ecke denken. :lol:

Ich sehe schon, das wird ein ganz außergewöhnlicher Player, er orientiert sich nicht auf das was einmal war, nicht an Figuren, Ausbleiber, Favoriten usw. Karl + Franz ist das alles wurscht (wie auch dem Zufall), die Zwei haben nur eins im Kopf... angeben. :bruell:

RoulettePilot hat geschrieben:Schon in Erwägung gezogen, das der Gruppenplayer durchaus auch seine Berechtigung hätte? (zumindest theoretisch)


Wurde jetzt getestet: Nö, das gefällt den Beiden gar nicht, lehnen Gruppensex kategorisch ab :!: :bruell:
:lol:
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon RoulettePilot » Di 28. Jul 2015, 06:17

Trend hat geschrieben:Ich sehe schon, das wird ein ganz außergewöhnlicher Player, er orientiert sich nicht auf das was einmal war, nicht an Figuren, Ausbleiber, Favoriten usw. Karl + Franz ist das alles wurscht (wie auch dem Zufall), die Zwei haben nur eins im Kopf... angeben. :bruell:


hmm.. ich sehe es anders..
Die Strategie ist zum Scheitern verurteilt.

Wir, als alte Roulettehasen, wissen doch tief in unserem innersten, das man NICHT von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen kann, (Stichwort: Kugel hat kein Gedächtnis).
Da der Auslöser der zugrunde liegenden Spielweise aber in der Vergangenheit liegt, wird das nichts, bzw. kann das doch nichts werden.

Auch eine zweite Sache stößt mir negativ auf...
Aus welchen Grund sollte die Anzahl BEIDER addiert werden? ... Getreu dem Motto: "Freude ist das einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt" ?
Es kann doch maximal nur zum Erfolg führen, wenn jeder SEINEN Wert setzt, Dadurch (die 0 mal ausgenommen), streut man das Risiko, da dann u.U. 2 Gewinnfelder vorhanden sind -)

Tja.. Denkt mal drüber nach :-)
Simulierst du noch, oder verlierst du schon?
Benutzeravatar
RoulettePilot
Administrator
 
Beiträge: 3128
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 09:58
Wohnort: Datteln

Re: Wieder mal was zum Roulette

Beitragvon Trend » Di 28. Jul 2015, 15:15

Vielleicht nimmt diese Diskussion Fahrt auf, vielleicht auch nicht. Aber man sollte immer bedenken: 1. das Ganze ist hier (noch) in der Rubrik "Roulettegeplänkel". 2. Man sollte aufgeschlossen und etwas Humor haben.

RoulettePilot hat geschrieben:hmm.. ich sehe es anders..
Die Strategie ist zum Scheitern verurteilt.

ja, vermutlich, wie jede andere klassische Strategie eben auch. Aber noch ist sie nicht fertig!
Momentan scheitert sie an einer einfachen Sache, siehe Beitrag weiter oben.
Wäre endlich das EXCEL-Signal fertig wäre das sicher kein Thema! Der "Ball" liegt also wieder bei Dir... hehe :lol:

RoulettePilot hat geschrieben:Wir, als alte Roulettehasen, wissen doch tief in unserem innersten, das man NICHT von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen kann, (Stichwort: Kugel hat kein Gedächtnis).

Ist mir bekannt dass alte Roulettehasen das wissen. Und wenn ich weiß, dass sie (die alten Roullies) es wissen, weiß ich es auch.
Und trotzdem, was machen die alten Hasen? Tag für Tag? Immer wieder? Wir wissen es alle! :bruell:

RoulettePilot hat geschrieben:Da der Auslöser der zugrunde liegenden Spielweise aber in der Vergangenheit liegt, wird das nichts, bzw. kann das doch nichts werden.

ja, vermutlich was das Ergebnis betrifft. Aber tatsächlich wird dieser Sexplayer nichts aus der Vergangenheit übernehmen :lol:
Er wird einfach nur Sex haben, ehh... eine Zahl produzieren, rein zufällig. Nichts aus der Vergangenheit und so. Ähnlich wie der RNG im OC. Vielleicht ist er am ehesten mit dem Randomplayer zu vergleichen ;)
Huch... was mir gerade einfällt. Solltest Du hier nicht befangen sein? Naja... alle Signale im RP, das mit der Vergangenheit usw., Du lebst zum Teil davon, und dann das hier "...wird das nichts, bzw. kann das doch nichts werden."!? ;) :lol: :wand:

RoulettePilot hat geschrieben:Aus welchen Grund sollte die Anzahl BEIDER addiert werden?

Die Antwort ist einfach: weil es im Witz steht :!: :bruell:
Gegenfrage: warum sollte Jemand beispielsweise nach 2x ROT dann auf SCHWARZ setzen?
Die Antwort in beiden Fällen ist klar: Beides ist legitim, aber für den Zufall ist es wurscht, egal.

Trend hat geschrieben:Es kann doch maximal nur zum Erfolg führen, wenn jeder SEINEN Wert setzt, Dadurch (die 0 mal ausgenommen), streut man das Risiko, da dann u.U. 2 Gewinnfelder vorhanden sind -)

Quatsch :shock: , das ist ein Trugschluss! Auf ein und dem selben Tisch (gleichzeitig je Coup) kann man sein Risiko nicht streuen! Die Erwartung pro gesetzten Chip bleibt konstant bei -1/37 (bei Europ. Roulette). Anders siehts aus wenn beide Chips getrennt auf 2 Tische gesetzt werden. Dann tritt tatsächlich eine Risikostreuung auf! Statt 2x Risiko ist es nur noch die Wurzel draus, also 1,41... 3 Chips auf 3 Tischen nicht 3x Risiko sondern die 3. Wurzel draus usw.
Du, als alter Roulettehase müsstest es doch wissen...!? Oder hast es vergessen? :oops:

Und es rattert bei mir schon wieder :idea: :
Vielleicht wäre das mal ein schöner Ansatz für eine Spielidee?
Max wäre bestimmt begeistert, mal was ganz Neues.
Also, zwei oder mehr RPs spielen getrennt auf 2 oder mehr Tischen, vielleicht sogar auf ein Kapital.
Die RPs müssten sich digital unterhalten können, vernetzt werden. Ein RP fungiert als Master, sozusagen als Schatzmeister. Es ist vermutlich nicht möglich auf einer IP-Adresse mehrere Fenster (Tische) zu öffnen. Aber wozu sind wir den alle hier? Haben wir nicht alle eine eigene IP? Vernetzen wir uns doch einfach.

Schließlich, viele OCs sind im Prinzip auch vernetzt, und Ihr werdet es nicht glauben, ein Hauptgrund ist Risikostreuung!
Jens, denk mal darüber nach. :eii: :plove: Ist in dieser Richtung was machbar? :dance3:
Benutzeravatar
Trend
**
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 21. Mai 2015, 13:51
Wohnort: Weilheim (OBB)

Nächste

Zurück zu Roulettegeplänkel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron